TSG Vorstandschaft im Amt bestätigt

Laaber. Eigentlich sollte die Jahreshauptversammlung 2021 auch 2021 stattfinden. Doch im November machte Corona der Turn- und Sportgemeinschaft einen Strich durch die Rechnung, so dass diese jetzt Anfang April nachgeholt wurde. Keine Überraschungen gab es bei den Neuwahlen, das Vorstandstrio mit Hans Motzer, Tobias Tischler und Sonja Straubinger bleibt in Amt und Würden.

Zunächst begrüßte Vorsitzender Hans Motzer neben Bürgermeister Hans Schmid auch vier der fünf Ehrenmitglieder der TSG im Sportheim. Sein Rückblick auf die vergangenen zwei Jahre – die Jahreshauptversammlung 2020 musste ersatzlos ausfallen – hielt sich dennoch in Grenzen. Die Mitgliederzahl liegt nach wie vor im Bereich von 1500 Mitglieder, davon sind fast 400 Jugendliche. Neu ist der Vereinsshop im Internet, ein Projekt von Johannes Spangler aus der Fußballabteilung. Wie gewohnt läuft die Arbeitsgemeinschaft Mountainbiking mit der Schule. Die Zahl der Übungsleiter ist mit 60 nach wie vor sehr präsentabel. Die entgangenen Einnahmen vor allem aus dem abgesagten TSG-Ball wurden durch erhöhte Zuschüsse weitgehend wettgemacht.
Die Glanzpunkte der vergangenen zwei Jahre waren der erstmals durchgeführte Ehrennachmittag im letzten Jahr, der auch heuer wieder stattfinden soll. Außerdem wurden von den beiden Arztpraxen im Ort zwei Defibrilatoren an den Sportstätten finanziert. Im letzten Jahr stand außerdem das Vereinscoaching im Rahmen des Projektes „Hauptamt stärkt Ehrenamt“ des Landkreises Regensburg an. Ein Wochenende lang beschäftigte sich eine Gruppe von 10 Leuten mit den Herausforderungen des Vereins und brachte drei Projekte in die Startlöcher. Einen enormen Aufschwung nach die Tennisabteilung mit vielen neuen Mitgliedern, die das Sportgelände bereits auf Vordermann gebracht haben und jetzt das Tennisheim in Angriff nehmen.
Auf weiterhin solide Finanzen konnte Kassenwartin Manuela Dechant verweisen. Ihr wurde von Kassenprüfer Frank Lindemann eine einwandfreie Kassenführung attestiert. Von den drei zu Ehrenden konnte leider nur Hans Ferstl, langjähriger Abteilungsleiter bei den Tischtennisspielern, die Leistungsnadel in Gold persönlich entgegennehmen. Albert Mrasek, der viele Jahre mit großem persönlichen Einsatz die Tennisabteilung am Leben gehalten hat, hätte die Leistungsnadel in Silber erhalten sollen. Christine Kamann wäre mit der Leistungsnadel in Gold für ihren jahrelangen Einsatz an der Spitze der Breitensportabteilung ausgezeichnet worden, war aber ebenfalls verhindert die Auszeichnung entgegenzunehmen.
Die Berichte der Abteilungsleiter fielen meist kurz aus. In vielen Abteilungen startet langsam wieder der Wettkampfbetrieb. Fußballabteilungsleiter Uwe Stöbl berichtete, dass bei den Senioren Sven Burger als Trainer bis zum Saisonende einspringen musste. Beide Mannschaften kämpfen gegen den Abstieg. Bei den Alten Herren und der Alten Liga bildet man Spielgemeinschaften mit den Nachbarvereinen. Einen Aufschwung erhofft sich Stöbl vom neuen Vorsitzender der JFG Brunnenlöwen, dem zweiten TSG-Vorsitzenden Tobias Tischler. Im Kleinfeldbereich trägt die gute Arbeit von Jugendleiter Mike Vögele gute Früchte.
Hans Ferstl berichtete vom Tischtennis, dass man erneut mit fünf Mannschaften in den Spielbetrieb starten konnte. Den normalen Trainingsbetrieb haben jetzt auch wieder die Karatekas aufgenommen, wie Dieter Betz betonte. Die Schachabteilung musste aufgrund von Spielermangel die Segel streichen. Die verbliebenen Spieler, darunter auch Abteilungsleiter Manfred Mirwald, wechselten nach Parsberg. Beim Volleyball hat die TSG derzeit nur eine Jugendmannschaft im Spielbetrieb. Rudi Kolb berichtete, dass im Winter eine Mixedmannschaft in der Freizeitliga antreten könnte. Sven Burger berichtete sowohl für die Ski- als auch für die Tennisabteilung. Bei den Skifahrern ist es mit viel Mühe gelungen, zumindest einen Kinderskikurs zu halten. Die Tennisabteilung hat sich neu formiert, wie bereits Hans Motzer in seinem Bericht ausgeführt hatte. Gemeinsam mit Hohenschambach tritt man in einer Spielgemeinschaft auch wieder zu Punktspielen an. Die Laabertaler Musikanten haben sehr unter den Corona-Beschränkungen gelitten. Christian Wein blickte aber positiv in die Zukunft. Derzeit bereite man sich auf das Frühjahrskonzert am 21. Mai vor, das wieder gemeinsam mit den Jungen Wilden aus’m Laabertal bestritten wird. Das breit gefächerte Angebot der Breitensportabteilung stellte in Vertretung 3. Vorsitzende Sonja Straubinger vor. Die Kegelabteilung hält sich wacker mit einer Mannschaft im Spielbetrieb, die derzeit auch Tabellenführer ist. Das traditionelle VG-Kegeln soll möglichst weitergeführt werden.
In seinem Grußwort stellte Bürgermeister Hans Schmid die gute Zusammenarbeit zwischen Verein und Markt Laaber in den Vordergrund. Die anschließenden Neuwahlen brachten wenig Veränderungen. Die drei Vorsitzenden Hans Motzer, Tobias Tischler und Sonja Straubinger wurden im Amt bestätigt. Ebenso wurde Schriftführerin Susi Stöbl bestätigt. Ihr Stellvertreter Michael Gabler stand nicht mehr zur Verfügung und wurde durch Hermann Schäffer ersetzt. Als Kassenwarte fungieren weiterhin Manuela Dechand und Alois Koller. Frauensportvertreterin bleibt Christine Kamann, die Koordinatorin für Sporteinrichtungen ist auch weiterhin Gordona Stupar, Pressewart ist nach wie vor Hans-Jürgen Gibis. Zu Beisitzern wurden Michael Gabler und Evi Lindemann gewählt. Die Kassenprüfung obliegt auch weiterhin Frank Lindemann und Petra Forster.




Mit der Leistungsnadel in Gold wurde Hans Ferstl als jahrzehntelanger Abteilungsleiter der TSG-Tischtennisabteilung ausgezeichnet. Verhindert waren Albert Mrasek, der die Leistungsnadel in Silber erhalten hätte, und Christine Kamann, die ebenfalls mit Gold ausgezeichnet wird. Aufnahme: Hans-Jürgen Gibis




Die neu gewählte Vorstandschaft mit Bürgermeister Hans Schmid. Erste Reihe von rechts nach links: Schriftführerin Susi Stöbl, Kassenwartin Manuela Dechand, 3. Vorsitzende Sonja Straubinger, Beisitzerin Evi Lindemann. Zweite Reihe von rechts nach links: Bürgermeister Hans Schmid, 2. Kassenwart Alois Koller, Beisitzer Michael Gabler, 1. Vorsitzender Hans Motzer, Pressewart Hans-Jürgen Gibis, Kassenprüfer Frank Lindemann. Nicht auf dem Bild: 2. Vorsitzender Tobias Tischler, 2. Schriftführer Hermann Schäffer, Frauensportvertreterin Christine Kamann, Koordinatorin für Sporteinrichtungen Gordona Stupar und Kassenprüferin Petra Forster. Aufnahme: Steffi Goß

Zurück